Open Stage Stuttgart Rückblick

Kleiner Einblick in die Stimmung der Open Stage auf der Stuttgarter Kulturinsel: ein neues, gemeinsames WIR hat sich aus den vielen einzelnen Mitwirkenden des 1:1 FESTIVALS gebildet – bunt und vielfältig, jede/r auf einzigartige Weise bereichernd und berührend. Ob die „Open Stage“ eine „Opening Night“ geworden ist? 

Vor der Sommerpause feierte Stuttgart den ersten Geburtstag der 1:1 CONCERTS mit einem großen 1:1 FESTIVAL – 500 1:1 Begegnungen an 25 Orten in der ganzen Stadt zur Unterstützung der in der Pandemie schwer getroffenen freien Künstler:innen. Am 25.9. kamen die Mitwirkenden nun noch einmal auf der Kulturinsel Stuttgart (KIS) – mit drei Spielorten das Hauptquartier des 1:1 FESTIVALS – zu einer OPEN STAGE zusammen, um gemeinsam die künstlerische Vielfalt und ein neues starkes WIR zu feiern.

Für das 1:1 FESTIVAL formte sich ein bisher nie dagewesenes “Ensemble” der Stuttgarter Kulturorganisationen und der freien Szene – bestehend u.a. aus Artist:innen des KV Wagenhallen e.V., Schauspieler:innen und Tänzer:innen der FTTS, des Staatsballetts Stuttgart, des SWR Sinfonie-Orchesters und des Staatsorchesters Stuttgart, Singer-Songwriter:innen des Pop Büros und Jazzmusiker des BIX. Überwältigend in seiner Bandbreite, bildet es kulturellen Reichtum Stuttgarts ab, versammelt hinter einer solidarischen Idee: Gemeinsam bieten wir unserem Publikum künstlerische Kraftorte auch während pandemischer Beschränkungen und erspielen  finanzielle Unterstützung für freie Kolleg:innen.

Um diese einzigartige Energie weiter zu tragen und alle teilhaben zu lassen an der kreativen Power der Stadt Stuttgart, hat die Kulturinsel Stuttgart (KIS) auf ihrer Open Air Bühne eine OPEN STAGE mit vielen Mitwirkenden des Stammensembles veranstaltet – wo sonst ist Klassik neben Pop, Artistik und Performance auf diesem Niveau zu erleben?!

Es traten in verschiedenen Formationen u.a. auf: Fabian Seewald als Artist und Moderator des Abends, die Singer-Songwriterinnen Maja Merz, Hannia, Marie-Louise und Aurelie, die ehemalige Ballerina des Staatsballetts und heutige Performancekünstlerin Alisa Scetinina, Jongleur-Kabarettist Tim Hellebrand, der Konzertgitarrist Jonas Khalil mit Flötistin Stephanie Winker, der Soloposaunist des Staatsorchesters Christian Hammerer mit seiner Loopstation und die Sopranistin Christina Landshamer.

D Ukingo eröffnete als „Special Guest“ um 16:00 Uhr den Abend mit Afro-HipHop. Gemeinsam mit seiner Live-Band stellen sie seine neue EP vor und setzen ein erstes Rhythmus-Ausrufezeichen.

 

Fotos von #fotonoid